Der Heilige Norbert – ein Patron auch für Jugendliche

07.06.2019

Der Heilige Norbert ist nicht nur der Patron des Bistums Magdeburg, der Gründer der Prämonstratenser, Namensgeber einer Magdeburger Schule und XIV. Erzbischof von Magdeburg. Er ist auch ein Vorbild für die Lebensgestaltung junger Menschen. Das Norbertusgymnasium Magdeburg beging daher sein Schulfest am 6. Juni, Gedenktag des Heiligen Norbert, als Norbertfest.

In einer Veranstaltung am frühen Morgen in der Aula mit Bischof Dr. Gerhard Feige, Innenminister Holger Stahlknecht sowie Vertreter*innen verschiedener gesellschaftlicher Träger wurden die Neuntklässler*innen für ihren Kurs "Engagiert durchs Leben" ausgezeichnet. Ein Halbjahr lang haben diese Schüler*innen ein Wahlpflichtangebot rund um bürgerschaftliche Engagementbereiche besucht. Die Arbeitsstelle für Jugendpastoral beteiligte sich hier mit einem Grundlagenkurs Gruppenleitung. Andere Angebote waren z.B. ein Rettungsschwimmerkurs oder Seniorenbegleitung. Auch in den nächsten Schuljahren wird dieses Angebot in Trägerschaft des Malteser Hilfsdienstes e.V. fortgeführt.

In dieser Auszeichnungsveranstaltung stellten der Schulseelsorger P. Michael Stern O. Praem. und der Diözesanjugendseelsorger Christoph Tekaath außerdem ein neu erschienenes "Bilderbuch für Jung und Alt" zu Norbert von Xanten vor. Das bürgerschaftliche Engagement, für das die Schülerinnen und Schüler befähigt werden soll, findet gewissermaßen in Norbert sein Vorbild. In seinem unermüdlichen Einsatz für Jesus Christus begeistert er Menschen in seiner Zeit können junge Menschen Anregungen finden, selbst mutig die Welt zu verändern. Übrigens: Das Büchlein ist zum Preis von 2,50€ in der Arbeitsstelle für Jugendpastoral zu bekommen!

Die Kursleitenden Jonas Borgwardt und Julia Lehnert übergeben den Neuntklässler*innen ihres Kurses ihre Teilnahmezertifikate. Im zehnten Schuljahr können sie einen Aufbaukurs besuchen und damit die bundesweit gültige JuLeiCa beantragen.

 

Am Nachmittag des Norberttages präsentierten sich verschiedene gesellschaftliche Träger auf dem Schulhof und in der Turnhalle mit Informationen und einem bunten Programmangebot vom Einradfahren über Informationen über einen FSJ bis zum "Sumoringen" mit dem Kinder- und Jugendzentrum Don Bosco. Manche Schüler*innen boten Speisen und Getränke an und konnten Verantwortung auf verschiedene Weise erproben. Die Arbeitsstelle für Jugendpastoral und der BDKJ-Diözesanverband Magdeburg präsentierten sich mit einem Stand und dem sehr nachgefragten Menschenkicker-Angebot.

Die Attraktion "Menschenkicker" fand wieder begeisterte Mitspielerinnen und Mitspieler. Schülerinnen und Schüler aus dem Grundkurs Gruppenleitung betreuten das Angebot während des Norbertfestes und übernahmen damit selbst Verantwortung für andere.

 

Am Abend wurde der Norberttag mit einem Pontifikalamt in der Kathedrale St. Sebastian beschlossen – wiederum waren junge Menschen an der Gestaltung des Gottesdienstes beteiligt. Der Heilige Norbert – mit seinen vielen Facetten und seinem Mut, etwas zu verändern ist er auch heute ein Patron und Vorbild auch für junge Menschen.

Über weitere Feiern und Veranstaltungen zum Hochfest des Bistumspatrons berichtet auch die Pressestelle des Bistums.