Der Pilgerweg nach Assisi zum Grab des heiligen Franziskus ist der vorletzte Abschnitt eines Gesamtweges von Torgau nach Rom. Jugendliche ab 16 Jahren, junge und ältere Erwachsene sind eingeladen, den Weg als geistlichen Weg im Gedenkjahr der Reformation mitzugehen. Ziel und Inhalt ist die Erfahrung, im Glauben gemeinsam auf dem Weg zu sein und Einheit im Glauben zu suchen und dafür zu beten. Der Weg führt durch die mittelitalienische Landschaft Umbriens mit dem Ziel des bei Jugendlichen beliebten Wallfahrtsortes Assisi.

Die Teilnehmer sollten sportlich einigermaßen fit sein und sich entsprechend ausstatten. Wichtig sind gute Wanderschuhe und leichtes Wandergepäck, das 10% des eigenen Körpergewichtes nicht (viel) überschreiten sollte. Ein sehr leichter Schlafsack  wird wohl nötig sein (als Teil des Wandergepäcks). Die Wegstrecken sind gut beschrieben und markiert. Die Anreise erfolgt per Bahn und Bus, ebenso die Rückfahrt.

Der Weg zum Grab des heiligen Franziskus ist als ökumenischer Pilgerweg gedacht. Im Gedenkjahr der Reformation beten wir auf dem ganzen Weg - angefangen in Torgau - bis nach Rom um die Einheit im Glauben der Christen. Gerade junge Christen sollen eingeladen werden, das Anliegen der Ökumene in die junge Generation hinein zu tragen. Vorkenntnisse über die ökumenische Bewegung sind nicht nötig; Basiswissen unter Stichwort "Ökumene" (s. Wikipedia) aber hilfreich, um das Anliegen besser zu verstehen.

Martin Luther selber und viele Glaubenszeugen haben den Weg nach Rom zu Fuß schon gemacht. In jüngster Zeit sind viele Menschen auf der Flucht umgekehrt den Weg von Italien zu uns nach Deutschland gekommen. Es ist eine einzigartige Erfahrung, das Leben dieser Menschen von damals und heute leibhaftig zu teilen. Außerdem gibt es kein köstlicheres Erlebnis als Italien im Frühling.

Dokumente

Titel Beschreibung Typ/Größe
Anmeldung.jpeg JPG, 425,6 KB
Anmeldung.pdf PDF, 285,7 KB
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6
27 28 29 30